De Belemniet

Home

Onderwerpen

Producten

Excursiepunten

Contact

Links

Over ons

Sitemap

Eisenerz und die Verschiedenheit von Eisenmineralien

Hämatit – Magnetit – Goethit – Limonit - Siderit 

Eisenerz wird an vielen Orten auf der Welt abgebaut. Wir sprechen von Eisenerz wenn ein Gestein genügend Eisen enthält um den Abbau wirtschaftlich rentabel zu machen. Eisenmineralien gibt es in verschiedenen Arten. Die wichtigsten davon sind Hämatit, Magnetit, Goethit, Limonit und Siderit.  

Übersicht von Eisenmineralien und ihrer chemischen Formel:

Mineralart

chemische Formel

Hämatit

Fe2CO3

Magnetit

Fe3+2Fe2+O4

Goethit

Fe3+O.OH

Limonit

FeO(OH).nH2O

Siderit

FeCO3

Eisen und Eisenmineralien in der Natur und im Gestein können sehr verschieden aussehen. Mit den folgenden Abbildungen wird eine Idee gegeben von dieser Verschiedenheit. Die Nadel ist 3 cm.

ijzermineralen hematiet ijzermineralen ijzererts
Abbildung 1. Hämatit (grau glänzend). Fotos unten (mit einer Vergrößerung rechts): Hämatit zusammen mit Quarzkristallen in einem Druse. Abbildung 2. Hämatit (grau glänzend). Auf dem Foto links oben sehen wir auch Limonit (braun). Links unten: Hämatit in einer Dolomitmatrix (braun). Rechts unten: Hämatit auf Quarz.

ijzermineralen glanskop ijzermineralen ijzererts
Abbildung 3. Verschiedene Erscheinungsformen von Hämatit. Die Erscheinungsform auf dem Foto links oben kennen wir auch als ‚kidney ore‘. Rechts unten: Hämatit im Baryt. Abbildung 4. Magnetit: links oben aus Norwegen, rechts oben aus Tschechien. Fotos unten (mit rechts einer Vergrößerung): oolithisches Eisenerz aus Deutschland mit grau glänzenden Körnchen Hämatit in einer Kalksteinmatrix.

ijzermineralen ijzererts ijzermineralen limoniet
Abbildung 5. Foto links oben: Eisenmeteoriten aus Nordafrika. Rechts oben: Eisenspat (braun) aus dem Westerwald in Deutschland. Unten: beide Seiten eines Brockens Eisenerz aus Spanien. Eisenoxidation verursacht die rote Farbe. Abbildung 6. Verschiedene Erscheinungsformen von vor allem Limonit. Der Stein links oben kommt aus einer Sandgrube bei Vasse (Niederlande). Rechts unten: ein Brocken Raseneisenerz aus Weerselo (Niederlande).

ijzermineralen limoniet sideriet klappersteen
Abbildung 7. Oben links und Mitte: Limonitkruste aus einer Sandgrube bei Lunteren (Niederlande). Die Oberfläche dieser Kruste sieht an der Außenseite (links) warzig aus. Oben rechts: Zementierung von grobem Sand/feinem Kies durch Eisenoxid (Limburg – Niederlande). Links unten: Eisenhältiges Gestein aus dem Harz in Deutschland. Rechts unten: Ablagerung von Eisenoxid auf einem Flaschenhals und auf einem Stein, entstanden in stark eisenhältigem Wasser. Abbildung 8. Eine spezielle Erscheinungsform von Siderit aus der Umgebung von Arnheim (Niederlande): Die weißen Brocken mit ihrer braunen, eisenreichen Kruste lassen uns vermuten, daß es hier um weißen Ton mit einer Eisenkruste geht. Der ‚weißer Ton‘ stellt sich aber heraus als Siderit. Foto rechts: wenn ein weißer Brocken in zwei Teile geschlagen wird, sieht er aber nicht als Ton aus. Die Eisenablagerung kommt aus den Brocken selber. Siehe auch unsere Seite über Klappersteine.

sideriet
Abbildung 9. Dieser Siderit wurde bei Venlo entlang die Maas gefunden. Er ist weiß wenn er zergebrochen wird (Bruchfläche zwischen 2 und 3). Nach einer Weile färbt sich so ein Bruch durch die Oxidation des Eisens im Siderit braun (Bruchfläche zwischen 1 und 2). Siehe auch unsere Seite über Klappersteine.

Texst und Fotos: Jan Weertz
Übersetzung: Jan und Els Weertz 
© De Belemniet